So wird die Nordic Walking Winterwanderung ein Erfolg

Auch im Winter ist es großartig, sich im Freien aufzuhalten und in Bewegung zu kommen. Selbst bei Schnee und Minusgraden ist es wunderbar die schöne Natur zu genießen. Doch wie sinnvoll ist es, in der kalten Jahreszeit Nordic Walking zu betreiben?

Meine Erfahrung zeigt, dass es gerade im Winter, wenn man viel Zeit in Innenräumen verbringt, besonders erfrischend ist, eine Nordic Walking-Tour zu unternehmen. Die frische Luft, die Bewegung und die Natur heben die Stimmung, selbst an trüben Tagen. Zudem gibt es nichts Schöneres als im Winter durch den frischen Schnee zu stapfen, vor allem, wenn die Sonne auf den frischen Schnee scheint. Ganz zu schweigen von dem zusätzlichen Trainingseffekt, denn das Laufen durch den Schnee ist anstrengender, als das normale Laufen auf freien Wegen.

Bekleidungs-Tipps für Winter Nordic Walker

Mit welcher Bekleidung sollte ein Nordic Walker im Winter durchstarten? Hier sind sieben Bekleidungs-Tipps für eine erfolgreiche Nordic Walking-Wanderung in der kalten Jahreszeit.

Optimal ist Funktionskleidung aus Mikrofaser im Zwiebelverfahren (keine Baumwollkleidung, da sie die Schweißnässe nicht wieder abgibt):

- Bei Minusgraden Funktionsunterwäsche
- Eng anliegendes Funktionsshirt
- Fleeceshirt oder dünner Langarmpulli mit höherem Kragen
- Wasser- und winddichte eng anliegende Jacke

  1. Leicht wattierte Hose (evtl. eine lange Unterhose)
  2. Lange Sportsocken
  3. Feste Schuhe mit gutem Profil und höherem Schaft (Wander-/Trecking- oder Winterschuhe)
  4. Spikes für die Schuhe schützen vor dem Ausrutschen, gerade wenn der Schnee schon etwas festgefroren ist
  5. Warme, eng anliegende Handschuhe, über die die Schlaufen passen.
  6. Schal und Mütze

Acht praktische Tipps rund ums Winter Nordic Walken

Neben einer, dem Wetter angepassten Bekleidung im Zwiebelverfahren und gutem Schuhwerk mit Profil sowie  evtl. auch Spikes für die Schuhe, sollten Sie folgende acht Tipps bei einer Nordic Walking Wanderung im Winter beachten:

  1. Nehmen Sie ein warmes Getränk in einer Thermoskanne mit
  2. Stärken Sie sich bei längeren Wanderungen mit einem kleinen Snack (Banane, Müsli-Riegel, Fruchtschnitte)
  3. Schneeteller für die Nordic Walking Stöcke
  4. Handy und Erste Hilfe-Ausstattung für Notfälle
  5. Bei Wind und/oder Schnee wettergeschützte Wege laufen
  6. Besondere Vorsicht ist bei vereisten Wegen geboten – dann lieber über das Schneefeld laufen
  7. Starten Sie Ihre Nordic Walking Wanderung mit Aufwärm-Übungen
  8. Dehnen Sie sich nach der Wanderung zu Hause, damit Sie nicht kalt werden

| More

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hier E-Mail Newsletter bestellen: